Deutsche Reparationsschuld – 80 Jahre nach dem Überfall der Wehrmacht auf Griechenland

Am 6. April vor 80 Jahren begann der Angriff Deutschlands auf Griechenland. Mehr als drei Jahre hielten deutsche Soldaten das Land besetzt, plünderten es aus und zerstörten es bei ihrem Abzug. Den Kriegsverbrechen an der Zivilbevölkerung fielen zehntausende Kinder, Frauen und Männer zum Opfer, Hunderttausende verhungerten. Nahezu alle griechischen Juden wurden deportiert und ermordet. Der 6. August 1941 ist ein in Deutschland vergessenes Datum des Zweiten Weltkriegs.

Es ist zu begrüßen, dass am 25. März auf Initiative der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Deutschen Bundestag an die Kriegsschuld und an die daraus erwachsenden Verpflichtungen erinnert wird. Aber wird es auch einen Neubeginn in der Frage der deutschen Reparationsschuld geben?

Respekt für Griechenland e.V. lädt ein zur Online-Diskussion am Donnerstag, 25. März, 18.30 – 20.00 Uhr

Diese Veranstaltung von Respekt für Griechenland e.V. ist Teil der Kampagne „Deutsche Kriegsschuld und Verpflichtungen gegenüber Griechenland“.

Welche Forderungen auf dem Tisch liegen und welche Optionen die deutsche Politik hat, wollen wir mit unseren Gästen diskutieren:

  • Karl Heinz Roth, Ko-Autor der Bücher „Reparationsschuld. Hypotheken der deutschen Besatzungsherrschaft in Griechenland und Europa“ (2017) und „Deutsche Reparationsschuld am Beispiel Polens und Griechenlands“ (2019)
  • Hilde Schramm, Respekt für Griechenland e.V.
  • Manuel Sarrazin, MdB, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Präsident der Südosteuropa-Gesellschaft

Moderation: Andreas Poltermann, Respekt für Griechenland e.V.

Anmeldung 

An der online-Veranstaltung im Zoom-Format können Sie durch Klick auf diesen Link teilnehmen. Sie müssen zuvor die Zoom-App auf ihren Rechner herunterladen und dann auf „Zoom Launcher öffnen“ klicken. Ohne vorherigen Download der App klicken Sie bitte auf 
https://us02web.zoom.us/j/83796747096?pwd=ckhzZzNMKzFQcTc3SWRlYnZpMlZldz09

und benutzen Sie dann die Meeting-ID: 837 9674 7096 und den Kenncode: 950047.

Bein Einwahlproblemen steht Ihnen von 18:00 bis 18:30 Uhr eine Hotline unter
030/ 881 42 44 zur Verfügung. Fragen können während der Veranstaltung gestellt werden. Die online-Veranstaltung können Sie auch über unseren Facebook-Account verfolgen.

Wenn Sie über unsere Arbeit zum Thema deutsche Kriegsschuld und Verpflichtungen gegenüber Griechenland informiert werden wollen, können Sie dies uns mit einer E-Mail an rfg@respekt-fuer-griechenland.de mitteilen.

Diese Veranstaltung von Respekt für Griechenland e.V. ist Teil der Kampagne „Deutsche Kriegsschuld und Verpflichtungen gegenüber Griechenland“.