Sonderheft zum 80. Geburtstag von Karl Heinz Roth ist erschienen

Bevor 2022 seinen Abschluss findet, erscheint mit Heft 33 ein Sonderheft von Sozial.Geschichte Online aus Anlass von Karl Heinz Roths 80. Geburtstag. Aufgrund der Serverattacken auf die Universität Duisburg-Essen steht es erst einmal auf unserem Blog zum kostenlosen Download bereit. Aus der Fülle der Arbeiten von Karl Heinz Roth hat die Redaktion Artikel ausgesucht, die thematische Bezüge zu „Kapitalismus“, „Krieg“, „Widerstand“ aufweisen, drei Konstanten in seinen Arbeiten. Alle Beiträge Roths verweisen auf sein langjähriges Engagement als kritischer Intellektueller, der die Geschichtsschreibung gegen den Strich bürstet. Das Sonderheft enthält zudem Beiträge von Freund_innen und Weggefährt_innen Roths: Marcel van der Lindens Versuch einer sozialhistorischen Ortsbestimmung des Anarchismus, Christiane Rothmalers Beitrag über „Wehrmachthelferinnen vor der Militärjustiz“, Hartmut Rübners Beitrag „Arbeiter/innen und Neue Linke im Protestzyklus um 1968“, Rüdiger Hachtmanns Artikel „Nazismus (‚Nationalsozialismus‘)“ und Sergio Bolognas Geschichtsschreibung der operaistischen Zeitschrift Primo Maggio und ihres Einflusses auf die italienische Historiographie.

Unser Heft findet sich hier:

Inhaltsverzeichnis Heft 33 / Sonderheft Karl Heinz Roth zum 80. Geburtstag

Editorial

Ausgewählte Beiträge von Karl Heinz Roth zu Kapitalismus, Krieg, Widerstand

Their Wonderful War – Jenseits der Schmerzgrenze intellektueller Arroganz

Krieg vor dem Krieg: Die Annexion Österreichs und die Zerschlagung der Tschechoslowakei 1938/39

Faschismus oder Nationalsozialismus? Kontroversen im Spannungsfeld zwischen Geschichtspolitik, Gefühl und Wissenschaft

Empirie und Theorie: Die Marxsche Arbeitswertlehre im Licht der Arbeitsgeschichte

Die globale Krise: Bisheriger Verlauf – Entwicklungstendenzen – Wahrnehmungen und Handlungsmöglichkeiten von unten

Griechenland und die Euro-Krise

Forschung

Marcel van der Linden, Der Anarchismus: Versuch einer sozialhistorischen Ortsbestimmung

Christiane Rothmaler, „Die Kompanie bittet um eine exemplarische Bestrafung“ oder „Ich habe mir nichts dabei gedacht, ich habe es nicht mit Absicht getan“. Wehrmachthelferinnen vor der Militärjustiz

Hartmut Rübner, Arbeiter/innen und Neue Linke im Protestzyklus um 1968

Rüdiger Hachtmann, Nazismus („Nationalsozialismus“)

Sergio Bologna, Gedanken zum Thema: Geschichte als Beruf (Übersetzung: Lars Stubbe)

Abstracts / Autorinnen und Autoren