Corona und Gesellschaft. Soziale Kämpfe in der Pandemie

Soeben ist der Sammelband “Corona und Gesellschaft. Soziale Kämpfe in der Pandemie” – herausgegeben von der Redaktion des Projekts „Corona-Monitor“ – beim Mandelbaum Verlag erschienen. Der Band beinhaltet kritische Analysen der Corona-Politiken der vergangenen zwei Jahre. Die Themenschwerpunkte reichen von der gegenwärtigen regressiven Transformation der Gesellschaft und den Möglichkeiten einer sozial-ökologischen Transformation über die Situation geflüchteter Menschen und die Ergründung subalterner Proteste in Lagern, das Erstarken rechter Akteur*innen wie der sog. Querdenken-Bewegung bis hin zu solidarischen Praktiken wie der nachbarschaftlichen Solidarität in Leipzig oder der nach dem rassistischen Terroranschlag in Hanau gegründeten Initiative 19. Februar. Befördert werden soll – so der Wunsch der Herausgeber*in – eine Debatte über die komplexen Transformationen im Zuge der Corona-Politiken. Rezensionsexemplare können über die Redaktion von Corona-Monitor oder den Mandelbaum Verlag bezogen werden.